Zur Startseite

Andreas Jon Grote – Fotografie & MedienZur Startseite

LinkedIn vernetzen Instagram anschauen E-Mail schreiben Zurück zum Anfang

Vita

Andreas Jon Grote ist 1982 geboren und in der Hansestadt Bremen aufgewachsen. In den Jahren nach der Jahrhundertwende hat er als Mediengestalter in einer sehr feinen Werbeagentur, in Bielefeld, Fuss gefasst und arbeitet zudem nebenbei als Freiberufler für Unternehmen wie Verdi, Arvato und die FH Bielefeld.

Im Jahre 2015 nahm er sein Fotografiestudium an der Fachhochschule Bielefeld am Fachbereich Gestaltung auf. Mit dem Schwerpunkt Reportagefotografie, studiert er hier bei Prof. Roman Bezjak, Armin Smailovic sowie Christoph Bangert.

Seit 2020 im konsekutiven Masterstudium, betreut durch Prof. Emanuel Raab und Prof. Dr. Andreas Beaugrand. Dazu als Dozent für Architektur– und Dokumentarfotografie an der VHS Bielefeld tätig.

Seine fotografischen Arbeiten sind vornehmlich mit gesellschaftlichen Aspekten verknüpft und behandeln oft aktuelle Zeitgeschehen. So entstand der Bildband “G20 – Straßenfest, Hamburg” während der Ausschreitungen beim G20 in Hamburg, 2017. Für die Serie “Endstation: Vorort!” erkundete er fotografisch die Stadt “Amadora”, einen Vorort und sozialen Brennpunkt Lissabons (Portugal). Die Arbeit "Lose Control" widmet sich mit einer Reihe an Portraits und Interviews der emotionalen Bedeutung von Musik.

Ausstellungen & Veröffentlichungen

2020, Buchprojekt
Kontaktlos – Alltag während der COVID-19-Pandemie

2020, Buch- und Ausstellungsprojekt
Buch: Bielefelder Baukultur in Industrie, Wirtschaft und Dienstleistung 1986-2020
Gruppenausstellung: Bielefelder Baukultur, Kommunale Galerie Bielefeld

2019, Rauminstallation
Lose Control, FH Bielefeld

2018, Buchprojekt
G20 – Straßenfest, Hamburg

2016, Gruppenausstellung
Tiles & Tales mit dem Projekt Endstation: Vorort!, FH Bielefeld